sLo-Mo.de

Babyschalen – Sitzschalen für die Kleinsten

Babyschalen, oder auch Sitzschalen genannt, sind nach der ECE-Norm-Gruppen-Einteilung Kindersitze der Gruppe 0 und 0+. Sie eigenen sich vor allem für den Transport von Kleinkindern, Babys und Neugeborenen im Auto. Bereits kurz nach der Geburt benötigt man meist eine Schale, da das Baby mit dem Auto sicher nach Hause transportieren wollen soll. Ohne eine entsprechende Schale, die eine ausreichende Sicherung bietet, geht hier nichts.

Babyschalen werden in Fahrtrichtung rückwärtsgerichtet angebracht. Diese stellt die sicherste Transportmethode für Babys dar. Neugeborene und Babys besitzen keine ausreichende Rückenmuskulatur und die Wirbelsäule bietet auch noch nicht genügend Stabilität. Die rückwärtsgerichtete und liegende Transportmöglichkeit ist aus diesem Grund enorm wichtig und bietet die beste Sicherheit bei der geringsten Belastung.

ECE-Norm

Nach ECE werden Babyschalen in Gruppen eingeteilt. Hierbei ist vor allem das Gewicht das Kriterium der Einteilung. Kindersitze der Gruppe 0 sind für Babys bis 10kg geeignet. Dieses Gewicht erreichen die Kleinsten in aller Regel mit einem Jahr. Kindersitze der Gruppe 0+ sind für Babys und Kleinkinder bis zu einem Gewicht von 13kg geeignet. Diese sind in aller Regel zu empfehlen, da das Baby bis in ein höheres Alter in der rückwärtsgerichteten Schale transportiert werden kann. Bitte beachten Sie unbedingt, dass Kinder in rückwärtsgerichteten Schalen nur auf dem Beifahrersitz transportiert werden dürfen, wenn der dortige Airbag, deaktiviert werden kann.

täglichen Gebrauch

Sitzschalen sollten nur immer so lange verwendet werden, wie dies unbedingt nötig ist. Eltern neigen dazu, die Schale als Wippe zu missbrauchen, oder den Kleinsten drin schlafen zu lassen, auch wenn die Autofahrt schon lange zu Ende ist. Die gekrümmte Haltung des liegenden Babys in der Babyschale kann sich gesundheitlich negativ auf das Kind auswirken.

Die meisten Modelle sind einfache Schalen. Befestigt werden die Sitzschalen in den meisten Fällen mit einem einfachen Dreipunktgurt. Damit sind diese fest mit dem Auto verbunden. Daneben bietet der Handel auch das sogenannte ISOFIX System an. Dieses ist allerdings nicht in allen Fahrzeugen serienmäßig verfügbar. Erkundigen Sie sich deshalb vor dem Kauf, ob Ihr Fahrzeug, oder Ihre Fahrzeuge ein entsprechendes Befestigungssystem unterstützen. Es kann sogar vorkommen, dass der Gurt des Fahrzeuges für die Fixierung des Kindersitzes zu kurz ist. In der Schale wird das Baby mit einem integrierten Gurt befestigt. Die Bezüge der Babyschalen gibt es in den verschiedensten Farben von beige bis blau und sind in der Regel abnehmbar und waschbar.

Kauf

Beim Kauf einer Babyschale sollte Sie unbedingt darauf achten, dass dieses das ECE Prüfsiegel besitzt. Dies sollte die Nummern ECE 44-03 oder ECE 44-04 aufweisen. Nur diese sind in Deutschland im Straßenverkehr zugelassen. Weitere Tipps zum Kauf von Babyschalen und auf welche Dinge Sie achten sollten erhalten Sie in unserem Ratgeber.

Die Sicherheit Ihres Kleinsten sollte aber immer das wichtigste für Sie sein. Neben der Sicherheit spielen beim Kauf auch die einfache Handhabung und der Komfort eine entscheidende Rolle. Testberichte der einschlägigen Testunternehmen können bei der Wahl des richtigen Sitzes helfen. Es gibt bereits sehr gute Babyschalen, die günstig sind oder im mittleren Preissegment liegen.

Zubehör

Der Handel bietet jede Menge Zubehör für Babyschalen. Seien es Sitzverkleinerer, Sonnendach, Fliegennetz, Babyschalenspiegel, etc. Für beinahe jedes Problem gibt es eine entsprechende Lösung.